Massage

Die klassische Massage nimmt mittels verschiedener Grifftechniken (streichend, knetend, vibrierend etc.) Einfluss auf die Muskulatur und die oberflächlichen Gewebsschichten.


Die dadurch verbesserte Sauerstoffzufuhr der Muskulatur und der Abtransport von Stoffwechselprodukten (die den Muskel verhärten), bewirken im Gewebe eine Schmerzlinderung.
Die Muskulatur wird optimal für physiotherapeutische Behandlungstechniken vorbereitet.
Eine ideale Kombination von Wärmetherapie wie Fango/Moor vor der Massage rundet die Behandlung optimal ab.
 

Durch Massage erfahren Sie:
  • verbesserte Durchblutung
  • Lockerung, Dehnung und Entspannung der Muskulatur
  • nachhaltiges Wohlbefinden